· 

Neu: ASSARTO Uhren-Blog


Nachdem ich 2017 damit begonnen habe die Uhrenmarke ASSARTO aufzubauen, möchte ich Euch erzählen wie es dazu gekommen ist.

Ich bin begeistert von Lifestyle, Fashion und Reisen. Vielleicht wirst Du jetzt schmunzeln und Dir denken: "Wer nicht?".

Das Thema Uhren spielt da natürlich mit hinein. Nicht umsonst habe ich mir über viele Jahre hinweg privat eine kleine Uhrensammlung aufgebaut.

Neben dem Design war mir immer auch eine gewisse Mindestqualität wichtig, damit ich im Falle eines Wiederverkaufs auch gutes Geld für mein Uhreninvest zurück bekomme. Dabei kommt man zwangsläufig nicht an Uhren mit Schweizer Werken vorbei.

 

Als sich dann dieses Jahr die Möglichkeit ergeben hat, aus dem Uhren-Hobby auch etwas Inhaltliches aufzubauen, habe ich zugegriffen.

Wohl wissend, dass die Uhrenbranche sicherlich nicht die Leichteste ist, habe ich als Startup die Marke ASSARTO übernommen und damit begonnen erste kleine Schritte in die große, weite Welt des Uhren-Business zu gehen.

 

Das, was für mich privat an Anspruch galt, ist für mich auch bei ASSARTO die Mindestvoraussetzung.

- Das Uhren-Design muss stimmen!

- Die Uhren-Qualität muss stimmen!

- Und natürlich ein günstiger Preis, machen wir uns da nichts vor!

 

All das konnte ich realisieren und ich bin überzeugt, dass wir mit unserer ersten Kollektion von Damenuhren und Herrenuhren ein breites Uhren-Spektrum abdecken.

Über sportliche oder elegante Damenuhren, Automatikuhren, Chronographen, Keramikuhren, Taucheruhren oder Uhren im Vintagedesign ist unsere ASSARTO Uhren-Kollektion aufgebaut.

Grundsätzlich immer mit Schweizer Uhrwerken, ob Quarz oder Automatik, da gibt es für mich keine Kompromisse.

Ebenfalls immer mit kratzfesten Saphirglas und geschraubten Gehäuseboden für die Wasserdichtigkeit.

Mehr Infos über die ASSARTO-Uhrenqualität dazu findest Du auch hier.

 

Eine ASSARTO Uhr soll lange halten vielleicht sogar mal vererbt werden können, dabei aber auch Spaß machen, jedesmal, wenn Du auf Deine Uhr blickst.

 

 

**Wie ist Deine Meinung dazu? Was ist Dir wichtig und worauf achtest Du beim Uhrenkauf? Hinterlass uns einfach einen Kommentar, wir würden uns freuen Deine Meinung zu kennen.**

 

Bis bald hier im Blog.

 


Kommentare: 1
  • #1

    Patrik-Philipp Huber (Donnerstag, 23 August 2018 17:52)

    Die Uhren sehen wertig aus. Sicher auf dem richtigen Weg. Weiter so.